Rezension: The politics of migration governance in the Gambia

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Studie analysiert drei Ebenen, nämlich das "Machen" der Migrationssteuerung (tatsächliche und geplante Migrationssteuerungsinstitutionen und der politische Wille zur Umsetzung), die politischen Herausforderungen der Migrationssteuerung (wie wird Migration verstanden, was wird priorisiert und welche Themen stehen auf dem Spiel)? und der gesellschaftliche Diskurs über Migrationssteuerung (gesellschaftliche Wahrnehmungen zur Migration und deren Auswirkungen). Nach einem ganzheitlichen Migrationsverständnis werden Auswanderung (von qualifizierten, gering qualifizierten Migranten und Flüchtlingen), Immigration (vor allem aus benachbarten ECOWAS-Ländern) sowie Vertriebene mit Wohnsitz in Gambia (vor allem Casamance-Flüchtlinge aus dem benachbarten Senegal) analysiert. Die Studie basiert auf  Die Feldarbeiten fanden zwischen Mai und Juni 2017 im Großraum Banjul statt.

Die Studie wurde sehr sorgfältig durchgeführt und bringt fundierte Ergebnisse. Das Thema Migration an sich ist jedoch sehr viel komplexer und lässt sich in einer so begrenzten Zeit nicht in allen Facetten erfassen. Gründe dafür können sein, daß kaum gesicherte Statistiken oder Daten auf afrikanischer Seite vorhanden sind und die vorhanden Forschungsergebnisse oft aufeinander basieren, sich falsche Annahmen somit verfielfältigen. Ausserdem ist es extem schwierig für Aussenstehende die Hintergründe des soziokulturellen Systems der Gesellschaft in Gambia zu verstehen, da die Menschen nicht gewohnt sind, solche Sachverhalte auf einer Meta Ebene zu reflektieren und ein Verständnis durch eigene Erfahrung in der kürze der Zeit kaum möglich ist. 


The politics of migration governance in the Gambia

Franzisca Zanker & Judith Altrogge

September 2017

Published by: Arnold-Bergstraesser-Institut Freiburg e.V., für kulturwissenschaftliche Forschung, Windausstr. 16, 79110 Freiburg, phone +49-761-888780

Authors: Dr. Franzisca Zanker, Judith Altrogge

All rights of the photos belong to the authors.

 

Die Studie können Sie als PDF von der Webseite des jArnold Bergstraesser Instituts herunterladen.