Tatsachenroman: Die Ratten von Serrekunda

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Auf seiner Reise in das westafrikanische Gambia findet ein Urlauber das geheimnisvolle Reisetagebuch des verschollenen Eric Kölpinsee. Kann das Tagebuch das Rätsel seines Verschwindens erklären? Der Autor Lars Osterland erzählt im Roman Die Ratten von Serekunda aus der ICH-Perspektive weiterlesen

die Erlebnisse eines Reisenden durch Gambia. Eine sehr lebendige und detailgetreue Erzählung, die auch noch nach mehreren Jahren Gültigkeit hat.  Dabei zeigt er teilweise recht zynischen Humor. Wer wissen will, was er stellvertretend für so manchen Gambia Reisenden erlebt hat, der kann das Buch bei Amazon bestellen.